Aktivitäten

Studien Band 35

Studien zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte Schleswig-Holsteins

Herausgeber: Arbeitskreis für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Schleswig-Holsteins

ISSN 0172-9152

Mitglieder des Arbeitskreises für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Schleswig-Holsteins erhalten bei direkter Verlagsbestellung 30 % Rabatt auf den Ladenpreis.

Vertrieb: Wachholtz Verlag, Rungestrasse 4, 24537 Neumünster, Telefon 04321/906-276, Telefax 04321/906-275, www.wachholtz.de.

 

Quantität und Qualität. Möglichkeiten und Grenzen historisch-statistischer Methoden für die Analyse vergangener Gesellschaften. Festschrift für Ingwer E. Momsen zum 65. Geburtstag

Herausgeber: Klaus-J. Lorenzen-Schmidt
Neumünster: Wachholtz Verlag 2002. 307 Seiten. ISBN 3-529-02935-1
(Studien zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte Schleswig-Holsteins, Band 35)

Inhalt:

Klaus-J. Lorenzen-Schmidt
Vorwort (Würdigung und Schriftenverzeichnis des Gefeierten)
Seite 7-14

Klaus-J. Lorenzen-Schmidt
Zum Problem von Quantität und Qualität in der landesgeschichtlichen Forschung
Seite 15-28

Rolf Gehrmann
Beziehungen. Familienformen und -normen als Gegenstand der Sozial- und Kulturgeschichte
Seite 29-54

Günther Bock
Eine Untersuchung spätmittelalterlicher bäuerlicher Heuerleistungen im Stormarner Raum
Seite 55-91

Klaus Tidow
Tuchherstellung in Neumünster von der Mitte des 17. bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts. Informationen aus den Amtsbüchern der Neumünsteraner Tuchmacher
Seite 93-103

Martin Rheinheimer
Biographieforschung und maritime Strukturgeschichte: Hark Olufs‘ Wiederkehr
Seite 105-120

Detlev Kraack
Getreidepreise und Getreidehandel im ausgehenden 18. Jahrhundert. Der geschäftliche Alltag des Flensburger Kaufmanns Christian Dethleffsen im Spiegel seiner Briefe aus der Zeit von Ende Oktober 1777 bis Februar 1778
Seite 121-148

Peter Wulf
„Modehandel mit Landgütern“. Güterhandel in Schleswig-Holstein Ende des 18. / Anfang des 19. Jahrhunderts
Seite 149-168

Jan Straßenburg
Serielle Quellen zur Armut und Armenversorgung in Rostock im frühen 19. Jahrhundert. Ein Arbeitsbericht
Seite 169-190

Kai Detlev Sievers
Schlafgelegenheiten städtischer Unterschichten im 19. Jahrhundert
Seite 191-211

Ortwin Pelc
Hamburgs Schiffahrt und Handel mit Schleswig-Holstein im 19. Jahrhundert. Möglichkeiten und Grenzen der historischen Statistik
Seite 213-222

Peter Danker-Carstensen
Störfischerei an Elbe und Eider im 19. und 20. Jahrhundert
Seite 223-236

Leif Hansen Nielsen und Hans Schultz Hansen
Statistische Quellen zur Industrialisierung Schleswig-Holsteins beleuchtet am Beispiel der Stadt Sonderburg/Sönderborg
Seite 237-262

Walter Asmus
Grundzüge der Motorisierungsentwicklung in Schleswig-Holstein
Seite 263-284

Christian M. Sörensen
Zur Parteibindung von NSDAP-Wählern bis 1933. Quantifizierende Betrachtungen für den Kreis Husum
Seite 285-306