Arbeitskreis für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Schleswig-Holsteins - AKWSGSH

Wir über uns:

Der Arbeitskreis für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Schleswig-Holsteins (AKWSGSH) ein gleichberechtigter Zusammenschluss von Forscherinnen und Forschern zur Wirtschafts-, Sozial-, Mentalitäts-, Geschlechter- und Alltagsgeschichte. Wir führen Tagungen, Arbeitsgespräche und Colloquien durch. Wir freuen uns auf junge, interessierte, bereichernde neue Mitglieder.

Neuer Rundbrief: Der Rundbriefe 126 – April 2021 ist online.

AKdigital – Band 2 und Band 3 stehen zum Download bereit: Klaus-Joachim Lorenzen-Schmidt (Hg.), „Pferde für Europa. Pferdehändler Johann Ahsbahs & Co Steinburg 1830-1840″ sowie Klaus-Joachim Lorenzen-Schmidt (Hg.), „Lexikon historischer Berufe in Schleswig-Holstein und Hamburg“

Hauptversammlung und Exkursion des AK wird am 04. September 2021 in Barmstedt stattfinden. Treffen für die Exkursion ist um 11 Uhr auf der Schlossinsel in Barmstedt, die Hauptversammlung beginnt dort um 14 Uhr.

Der Arbeitskreis präsentiert sich auf dem 3. Tag der Schleswig-Holsteinischen Geschichte am 21. August 2021 von 9 bis 17 Uhr in Schleswig in der A.P. Møller-Skolen. Wer an dem Tag in den Arbeitskreis eintritt, erhält vor Ort bis zu zwei ältere Bücher des Arbeitskreises (solange der Vorrat reicht).

Die Jahrestagung 2021 soll vom 12. bis 14. November auf dem Koppelsberg bei Plön stattfinden.

Der Band 57 der Studien erscheint im März 2021:
Ortwin Pelc (Hrsg.), Kriegsleiden in Norddeutschland vom Mittelalter bis zum Ersten Weltkrieg

Digitalisate und Online-Hilfsmittel zur schleswig-holsteinischen Landesgeschichte – Eine Linkliste für den Arbeitskreis für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte Schleswig-Holsteins, erstellt von J. Wieske

Neues Projekt: Vögte, Schreiber, Kontrolleure – Beiträge zu einer Sozialgeschichte der Verwaltung in Schleswig-Holstein vom Mittelalter bis heute

Download des Archivs für Agrargeschichte der holsteinischen Elbmarschen:
Alle Ausgaben stehen hier als Download zur Verfügung

Eine Reihe neuer Downloads findet man auf unserer Website:
Alte gedruckte Statistiken des 18. und 19. Jahrhunderts, die sonst nur schwer zu beschaffen sind. Die Serie wird bei Gelegenheit fortgesetzt. Wir können jedoch nur Bücher scannen, die alt und damit copyrightfrei sind.