Aktivitäten

Studien Band 45

Studien zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte Schleswig-Holsteins

Herausgeber: Arbeitskreis für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Schleswig-Holsteins

ISSN 0172-9152

Mitglieder des Arbeitskreises für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Schleswig-Holsteins erhalten bei direkter Verlagsbestellung 30 % Rabatt auf den Ladenpreis.

Vertrieb: Wachholtz Verlag, Rungestrasse 4, 24537 Neumünster, Telefon 04321/906-276, Telefax 04321/906-275, www.wachholtz.de.

 

Katastrophen in Norddeutschland – Vorbeugung, Bewältigung und Nachwirkungen vom Mittelalter bis ins 21. Jahrhundert

Herausgeber: Ortwin Pelc
Neumünster: Wachholtz Verlag 2010. 292 Seiten. ISBN 3-529-02945-5
(Studien zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte Schleswig-Holsteins, Band 45)

Inhalt:

Ortwin Pelc
Einführung
Seite 7

Marie Luisa Allemeyer
„Ach nimmer-sattes Feur!“ – Zur Deutung, Wahrnehmung und Verarbei¬tung des Rostocker Stadtbrandes von 1677
Seite 11

Anne Grabinsky
„… d[ie] vornemsten besten heuser undt wohnungen ganz kümmerlich in die aschen geleget“ – Stralsund nach der Doppelkatastrophe von 1678 und 1680
Seite 31

Klaus-Dieter Hoppe
Die Explosion der Wismarer Pulvertürme am 28. Juli 1699
Seite 43

Günther Bock
„Nicht alles, was erschreckt, schadet“ – Die historischen Erscheinungen des Kometen Halley und das menschliche Verhalten
Seite 49

Peter Danker-Carstensen
„Es ist nicht mit Menschenzungen auszusagen der Schade, noch weniger die Noth, die die Menschen und auch das Vieh, das noch am Leben blieb, ausgestanden haben“ – Die Berichterstattung über die Sturmflut vom 7./ 8. Oktober 1756 in der Haseldorfer und Kremper Marsch
Seite 85

Sylvina Zander
„Daß Unglück so meine arme Vaterstadt und mir betroffen hat, ist groß …“ – Der Oldesloer Stadtbrand vom 22. Mai 1798
Seite 107

Norbert Fischer
Die „hydrografische Gesellschaft“ und ihre fünf Katastrophen: Kehdingen, Februarflut 1825
Seite 119

Klaus-Joachim Lorenzen-Schmidt und Ingwer Ernst Momsen
Erdbeben in Schleswig-Holstein?
Seite 135

Olaf Matthes
Der Große Hamburger Brand von 1842: Preußens Hilfe und Hamburgs Dank
Seite 151

Victoria Asschenfeldt
„…und nun gar diese unerwartete Katastrophe!“ – Die literarische Aufbereitung und Verwertung von norddeutschen Katastrophen des 19. Jahrhunderts
Seite 163

Ortwin Pelc
Die Ostseesturmflut von 1872 – Reaktionen und Folgen im Vergleich
Seite 175

Stefan Wendt
Kalkulierbares Risiko oder programmierte Katastrophe? Nachforschungen zu den schwersten Betriebsunfällen der schleswig-holsteinischen Explosivstoffindustrie (1865-1945)
Seite 213

Manfred von Essen und Michael Plata
Der Millenium Bug – eine Beinahe-Katastrophe Präventionsmaßnahmen am Beispiel der Stadt Norderstedt
Seite 237

Ortwin Pelc
Mit freundlichem Gruß … vom Ort des Unglücks – Norddeutsche Katastrophen auf Postkarten
Seite 259

Abkürzungen
Seite 291

Autoren
Seite 292